Tagestipps im Radio

Tagestipps

Sonntag 18:00 Uhr HR2

Feature

Jagen, einschüchtern, einsperren | Ist Indiens Demokratie am Ende? | Alfred Meyer Im Frühjahr werden knapp eine Milliarde Inderinnen und Inder an die Wahlurne gerufen - die "größte Demokratie" der Welt stimmt über ein neues Parlament ab. Doch wie frei sind diese Wahlen wirklich? Kritiker sehen den Staat bereits auf dem Weg zu einem "Hindu-Faschismus".

Sonntag 18:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Nachspiel. Feature

Strahlen allein genügt nicht Cheerleading als Hochleistungssport Von Caroline Kuban In Deutschland ist das ursprünglich aus den USA stammende Cheerleading schon lange ein ernst zu nehmender Sport. Cheerleader hatten ursprünglich die Aufgabe, das Publikum zum Applaudieren zu animieren, um die eigene Mannschaft zu unterstützen. Inzwischen hat sich Cheerleading zu einer eigenen Sportart entwickelt, die Turnen, Akrobatik und Tanz miteinander vereint. Und ein Lächeln gehört natürlich immer dazu. Es gibt sogar Wettkämpfe und Meisterschaften, bei denen Cheerleading-Teams gegeneinander antreten. Regelmäßig mit dabei: die "Titans" aus Berlin. Zu ihnen gehört auch einer der wenigen Männer in Deutschland, die diesen Sport betreiben.

Sonntag 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel

Tauben im Gras Hörspiel Nach dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Koeppen Mit: Ulrich Noethen, Siemen Rühaak, Werner Wölber, Jens Harzer, Walter Renneisen u. v. a. Komposition: Günter Lenz Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann (Produktion: HR / SWR / WDR 2009) 20. Februar 1951 in einer Großstadt der US-amerikanischen Besatzungszone. Es könnte München sein. Das Wirtschaftswunder zeigt seine ersten Früchte, die Faschisten und ihre Mitläufer spielen Demokratie, die Amerikaner glauben an eine humane Zukunft Deutschlands, der "Kalte Krieg" bedroht die Gegenwart. Über eine mosaikartige Szenenfolge, nach dem Montageprinzip verknüpft, gleiten zahlreiche Personen wie eine Taubenschar scheinbar zufällig durch den Tag. Sie münden am Abend in einer Lesung im Amerikahaus und in einem Bräuhaus, wo die alte Bereitschaft zu Rassismus und Gewalt wieder aufflammt.

Sonntag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kriminalhörspiel

Keiner weiß Von Susanna Mewe Regie: Eva Solloch Mit: Lou Strenger, Trystan Pütter und Martina Gedeck Komposition: Andreas Koslik Ton und Technik: Sonja Maronde und Andreas Stoffels Besetzung: Sabine Bohnen Dramaturgie: Jakob Schumann Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2024 Länge: 69"04 (Ursendung) Marc versteht die Welt nicht mehr: Sein Sohn sei verhaltensauffällig? Das Gutachten der Kita-Erzieherin muss sofort geändert werden. Doch die weigert sich - und es kommt zum Eklat während der Sprechstunde. Eine Kita nach Betreuungsschluss, Sprechstunden-Zeit: Auf den kleinen Tischen liegt Bastelmaterial, es riecht nach Kinderschweiß und aufgeweichtem Keks. Marc, Ende 30, trifft hier auf die Erzieherin seines Sohnes, die ihn zu einem Einzelgespräch gebeten hat. Doch auch Marc hat Gesprächsbedarf: Was die engagierte Pädagogin, die von den Kita-Eltern für ihre Aufmerksamkeit und Genauigkeit gelobt wird, im letzten Gutachten über seinen Sohn schreibt, kann er so nicht stehen lassen: Der Kleine sei auffällig teilnahmslos und interagiere kaum mit anderen Kindern. Das sei Unsinn, und der Bericht müsse geändert werden, bevor sich das herumspricht. Ob das der Grund sei, warum diesmal nicht seine Frau zur Sprechstunde gekommen ist, will die Erzieherin wissen. Als sie sich weigert, den Text abzuändern und Marc immer gezieltere Gegenfragen zu seinem Privatleben stellt, kommt es zum Eklat. Marc verletzt die junge Frau - und hat nun ein viel größeres Problem, das er aus der Welt schaffen muss. Oder war genau das das Ziel der Erzieherin? Wer ist die Frau, und was weiß sie von Marcs Frau Anna und den Abgründen des gemeinsamen Familienlebens? Während es draußen dämmert und Schneegestöber einsetzt, wird aus der Elternsprechstunde ein gefährliches Duell, das schnell außer Kontrolle gerät. Ein intensives Kammerspiel über Gewalt gegen Frauen und den Kampf um die Deutungshoheit zwischen Opfern und Tätern. Susanna Mewe geboren 1981 in Greven, studierte am Deutschen Literaturinstitut in Leipzig und an der Hamburg Media School. Theaterstücke von ihr wurden u.a. am Schauspiel Chemnitz aufgeführt, am Staatstheater Mainz und bei den Ruhrfestspielen. Zu ihren Auszeichnungen zählen: Der Förderpreis der Münchner Kammerspiele, das Alfred-Döblin Stipendium der Akademie der Künste, der Retzhofer Dramapreis, der Literaturpreis Wartholz und ein Stipendium des Künstlerdorfes Schöppingen. Zuletzt erschienen ihre Hörspiele "Tinder ist the night" (SWR 2020) sowie "Harper Green" (Audible 2022). Sie lebt und arbeitet in Berlin. Krimi-Hörspiel über Gewalt gegen Frauen Keiner weiß

Sonntag 19:00 Uhr HR2

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: hr-Bigband feat. Till Brönner, Chiara Civello & Fausto Beccalossi cond. by Magnus Lindgren, Alte Oper, Frankfurt, Januar 2024, Teil 2

Sonntag 19:00 Uhr NDR kultur

Kriminalhörspiel

Tödliche Therapie Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman Von: Sara Paretsky Übersetzung: Anette Grube Bearbeitung: Hilke Veth Regie: Ferdinand Ludwig Regieassistenz: Waltraut Heise Mit: Mit Donata Höffer, Marlen Diekhoff, Monica Bleibtreu u.a. NDR 1992 In der Notaufnahme eines Chicagoer Krankenhauses stirbt eine nahe Freundin der Privatdetektivin V.I. Warshawski bei einer Frühgeburt. Die Detektivin hat den Verdacht, dass ärztliches Versagen die Ursache sein könnte. Als dann noch ein Arzt ermordet wird und wichtige Unterlagen verschwinden, weiß sie, dass hier einer der Fälle vorliegt, die sie mit gewohnter Hartnäckigkeit zu Ende bringen muss. Vor allem, weil sie und ihre Freundin Lotty ebenfalls in Gefahr geraten. Mehr unter ndr.de/radiokunst. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter Kriminalhörspiel

Sonntag 20:04 Uhr SR2 Kulturradio

JazzNow

Close to heaven - Tribute to Led Zeppelin Abschlusskonzert von Jazz-Transfer - Saarbrücker Jazz-Festival 2005

Sonntag 20:05 Uhr Deutschlandfunk

Freistil

Wie klingt ein Picasso? Über das Verhältnis von Bildender Kunst und Musik Von Julian Ignatowitsch Regie: Matthias Kapohl Produktion: Deutschlandfunk 2024 Die Künste - sie inspirieren sich gegenseitig. Ein Feature auf der Suche nach dem Sound von Farben und Formen. Und nach der Gemeinsamkeit im Unterschiedlichen. Am häufigsten wurde Pablo Picassos bekanntes Antikriegsgemälde "Guernica" vertont, zum Beispiel als Klaviersolo oder orchestrales Werk. Heute kreieren aber auch DJs und künstliche Intelligenz ihren elektronischen Sound nach Bildern. Und manche musikalischen Menschen verbinden ganz unwillkürlich Klänge mit Farben und Mustern - eine Fähigkeit, die Synästhesie genannt wird. Bild und Ton haben also mehr gemein, als man zunächst meinen könnte, und lassen sich durch Gestaltungsprinzipien wie Symmetrien, Spiegelungen oder Umkehrungen analysieren und konstruieren.

Sonntag 20:05 Uhr Bayern 2

Bayern 2 Radiofeature

Die Angst vorm großen Nachbarn Wie die Menschen in Taiwan sich auf eine Invasion durch China vorbereiten Von Laura Beck BR 2023 Weltweit erkennen nur 13 Staaten Taiwan als Land an. Die Volksrepublik China erhebt Anspruch auf die Insel. Das chinesische Militär reagiert auf jedes Treffen der taiwanesischen Regierung mit Politikern aus dem Westen mit Militär-Manövern - im April 2023 wurde nach eigenen Worten "die Abriegelung der Insel" trainiert. In der Hauptstadt Taipeh bekommt man davon nicht viel mit. Das Leben ist bunt, fröhlich und freundlich. Wer nicht genau hinsieht, kann die Bedrohung einfach ignorieren. Aber seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sind viele Taiwaner noch wachsamer also davor. Erste-Hilfe-Kurse sind ausgebucht, es gibt Demonstrationen und ein Milliardär will mit viel Geld eine Kampftruppe zur Verteidigung Taiwans aufbauen. radioFeature Autorin Laura Beck hat mit Aktivistinnen gesprochen und Politiker getroffen, aber auch auf quirligen Nachtmärkten in Straßenküchen gegessen und in einer Karaoke-Bar gesungen. Sie hat selbstbewusste Menschen kennengelernt, die genau wissen, was auf dem Spiel steht.

Sonntag 22:04 Uhr WDR5

Liederlounge

Mit Maximilian Jagielski "Ich sang die ganze Zeit von dir" - Thees Uhlmann zum 50. Geburtstag Wiederholung: Fr. 22.04 Uhr Seit drei Jahrzehnten ist Thees Uhlmann eine feste Größe in der deutschsprachigen Indie-Rock-Landschaft: Wir gratulieren dem Musiker, Autor und Labelgründer zum runden Geburtstag.

Sonntag 23:00 Uhr radio3

Late Night Jazz

Moderation: Holger Zimmer Kraft und Tiefe Bobby Rausch Live in Berlin Bassklarinette, Baritonsaxofon und Schlagzeug eine eher ungewöhnliche Besetzung für ein Jazz Trio. Die Berliner Band "Bobby Rausch" erschafft mit dieser Instrumentierung ganz eigene Klangwelten: dunkel, kraftvoll, psychedelisch. Musik zum Tanzen, Schwärmen, Grübeln. Eine rbb Aufnahme vom Dezember 2023.

Samstag Montag